AUS KLEINEN ANFÄNGEN GEWACHSEN –

ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN

 

 VON DER KEIMZELLE DES NETZES ZUM GESAMTPROJEKT - IMMER DAS ZIEL IM FOKUS

 

0716083001350487455.jpg

 

Bei der Realisierung von Wärmenetzen wird aus wirtschaftlichen Aspekten nach folgender Vorgehensweise verfahren:

 

1.    Planung und Umsetzung einer zentralen Wärmeinsel als „Entstehungszelle“ innerhalb des Ortsnetzes

2.    Einbindung weiterer Ausbaustufen und Einbindung an die unter Pos. 1 aufgeführte Entstehungszelle

 

Der erste Wärmenetzabschnitt bildet die „Entstehungszelle“ für einen weiteren geplanten Ausbau unter Berücksichtigung und in Abhängigkeit weiterer Wärmekunden.

 

Diese Art des Wirtschaftens lässt sich ideal auf andere Projekte übertragen.

Durch schrittweisen Ausbau lässt sich der Investitionsumfang jeweils gering halten und durch beständige Einnahmen steht die Finanzierung auf sicheren Füßen.

 

 

DIE ALTERNATIVE KANN SO AUSSEHEN:

 

http://www.altdorf-geothermie.de/aktuelles.html