WILLKOMMEN BEIM
INNOVATIVSTEN PARTNER
FÜR DIE WÄRMENETZREALISIERUNG

IHRE UNABHÄNGIGEN EXPERTEN AB DEM ERSTEN SCHRITT:
BERATUNG, PLANUNG, ANALYSE, ENERGIEKONZEPTE, NETZAUSLEGUNG,
ROHRSTATIK, BAULEITUNG, VERMESSUNG


NETZPLANUNG FÜR
STADTWERKE

NETZ- & PROJEKTPLANUNG
FÜR ENERGIEVERSORGER

PROJEKTENTWICKLUNG
FÜR KOMMUNEN

0740942001417437478.jpg

 

 

 

0993525001374573089.jpg

 

BLEIBEN SIE IMMER UP-TO-DATE MIT DEM
RECON NEWSFEED:

 

 

EHEMALIGE KASERNE BRANNENBURG BEKOMMT INNOVATIVE ENERGIEVERSORGUNG

Kraft-Wärme-Kopplung und Solarenergie für ein modernes Wohnkonzept

 

Zu einem modernen Wohnkonzept gehört eine zukunftsorientierte ökologische und ökonomische Energieversorgung. Das ist auch den Verantwortlichen des Umbaus des alten Geländes der Karfreit-Kaserne in Brannenburg ein Anliegen, die mit der Vision „Dahoam im Inntal“ attraktives Wohnen und Arbeiten am Tor zu den Alpen erschaffen wollen.

Als kompetenter Partner unterstützt die Recon AG hier die INNergie Rosenheim mit der Erstellung eines Versorgungskonzeptes. In einem modernen Blockheizkraftwerk (BHKW) wird Strom und Wärme produziert. In die Wärmeversorgung wird ebenso eine Solaranlage mit bis zu 900m² Kollektorfläche eingebunden. Die Wirtschaftlichkeit und Regelung der Energieversorgung werden durch genaue Voruntersuchungen und Berechnungen der Recon AG sichergestellt.

Da das Wärmenetz und dessen Einspeiser hierdurch nach belastbaren Verbrauchsdaten und Abnehmerstrukturen entwickelt und berechnet werden ist die Energieversorgung fit für die Zukunft. Der Ansatz der Wärmesenke als „Keimzelle“ einer umfassenden Nahwärmeversorgung zeigt sich auch hier wieder als richtiger Ansatz um Investitionen bedarfsgerecht gering zu halten.

 

 

DAS BIOENERGIEDORF BURGJOSS

 

 

So wirds gemacht: Die 750-köpfige Gemeinde Burgjoß gilt als mustergültiges Bio-Energie-Dorf. Kern des innovativen Energiekonzeptes ist eine zentrale Holzhackschnitzelheizungsanlage, die 147 Objekte durch ein unterirdisches Fernwärmenetz mit Heizenergie versorgt.


Quelle: youtube.com/BioenergieBurgjoss

UNSER KOMMUNALMAGAZIN

Die Pflichtlektüre für Städte und Gemeinden sowie deren kommunale Eigenbetriebe

 

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Städte, Gemeinden sowie deren kommunale Eigenbetriebe befinden sich hier an einer Schlüsselposition bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende.
Hierbei sind alternative Energieversorgungskonzepte erforderlich, die CO2 - Neutralität und Autarkie wirtschaftlich und sicher gewährleisten. Zudem wird die heimische Wirtschaft gestärkt.

Unser Beitrag für die Energiewende ist unser Partnermagazin „Kommunen“. Hier haben wir wichtige Erfahrungen  und Umsetzungshilfen zusammengetragen die garantieren, Energieprojekte von der Idee bis zur Inbetriebnahme auf die jeweiligen Bedürfnisse perfekt anzupassen.
Jedes Projekt beinhaltet andere Herausforderungen, daher sind „generelle Schubladenlösungen“ nicht zielführend und unwirtschaftlich.

Mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite können Sie Ihren Beitrag zur Umsetzung der Energiewende leisten und dabei mit regionalen Projekten Vorbildfunktion ausüben.

Bestellen Sie unser „Partnermagazin Kommunen“ und lassen Sie sich überraschen!

 

 

KÄLTE AUS WÄRME

Effizienzsteigerung von Wärmenetzen durch visionäre Konzepte

 

Blockheizkraftwerke bieten durch Kraft-Wärme-Kopplung hohe Effizienzsteigerungen gegenüber separater Wärme- und Stromerzeugung. Aufgrund des geringen Wärmebedarfs in den Sommermonaten entsteht aber eine Nachfragelücke, welche die Wirtschaftlichkeit negativ beeinflusst.

Absorptionskälteanlagen generieren Kälte aus Wärmeenergie. Schon ab 70°C können moderne Maschinen von der Gebäudeklimatisierung bis zur Tiefkühlkälte alle Anforderungen erfüllen.

Somit können zum Beispiel über Kälteleitungen auch große Gebäudekomplexe CO2-freundlich klimatisiert werden. Abnehmer freuen sich über umweltfreundliche und kostengünstige Kälte und Anlagenbetreiber über enorme Effizienzsteigerungen ihrer BHKW Anlage.

Die Recon AG hat bereits erste wirtschaftliche Fernkälteprojekte mit der Planung von Kälteleitungen umgesetzt.

Staatsminister Helmut Brunner besucht Recon AG auf Messestand

 

 0613851001377092401.jpg

Auf der Ostbayernschau in Straubing informierte die Recon AG zusammen mit Ihren starken Partnern wie der HTI Gienger Gruppe das interessierte Publikum vom 14. – 15.08.13 über die Möglichkeiten innovativer Energieversorgungskonzepte.

Bei seinem Besuch des Messegeländes nahm sich Staatsminister Helmut Brunner die Zeit, sich im Gespräch mit Mustafa Kazar (HTI) und Dietmar Münnich (Recon AG) darüber zu informieren, wie heute schon die Kommunen und der landwirtschaftliche Raum mit modernen, wirtschaftlichen Energiekonzepten unseres Partnernetzwerkes gestärkt werden.

Dieser Ansatz deckt sich mit dem Ziel des von Staatsminister Brunner ins Leben gerufenen Expertenteams „LandSchafftEnergie“, mit maßgeschneiderten Lösungen die wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Energiewende zu meistern.

 

"LandSchafftEnergie" des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

JA, SENDEN SIE MIR DAS PARTNERMAGAZIN "KOMMUNEN"